David Lynch. Mentale Landschaften. (Passagen Kunst) Taschenbuch – 1. Oktober 2006 Anne Jerslev Passagen Verlag 3851657527 Ballett

1 Kundenbewertungen
Verkauf
€17.43

+



Klappentext

David Lynch gehört zu den wichtigsten Regisseuren Hollywoods. Seine Filme besitzen Kultstatus. Jetzt erscheint diese erste grundlegende Studie über sein Gesamtwerk in einer Neuauflage.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anne Jerslev ist Medienwissenschaftlerin an der Universität Kopenhagen.


Kundenbewertungen(1)

Bewertung schreiben
Blu-Fish
6. Januar 2009
ACHTUNG! Dieses Buch ist keine Interpreationshilfe!

Anne Jerslev fasst in diesem Buch (sehr umfangreich! Zum Teil aber dennoch lu00fcckenhaft und unzureichend (wenn man die Filme nicht gesehen hat)) einige Werke David Lynchs zusammen. Hierbei jedoch gehen wesentliche Aspekte dieser Werke verloren (Es ist praktisch unmu00f6glich David Lynchs Filme mit Worten - besonders geschriebenen/gedruckten Worten - zusammenzufassen). Die Analyse ebendieser Werke ist sowohl oberflu00e4chlich als auch unzureichend, zum Teil sogar ziemlich weit hergeholt. Zu einem wirklichen Interpretationsansatz kommt die Autorin sehr selten. Meist werden Szenen einzeln beleuchtet und soziopathologisch auseinandergenommen, was jedoch (meines Erachtens) nur im Interesse einiger Weniger liegen du00fcrfte.
Dieses Buch du00fcrfte hu00f6chstens genug Material fu00fcr ein Referat u00fcber David Lynchs Filme bieten, ist jedoch nicht ansatzweise eine Interpretationshilfe oder u00c4hnliches. Wem es zu anstrengend erscheint die Filme zu sehen und wer lieber etwas u00fcber diese lesen mu00f6chte, fu00fcr denjenigen du00fcrfte dieses Buch eine nette Abendlektu00fcre oder auch Bibliothekslektu00fcre bieten, jedoch sollte man nicht erwarten mit diesem Buch seinen Horizont zu erweitern oder besonders tief in das Wesen der lynchschen Werke einzutauchen. Die interessantesten Werke Lynchs werden (auf Grund des Datums, an dem das Buch verfasst wurde) nicht einmal erwu00e4hnt.

Wer tatsu00e4chlich an den Werken und deren Bedeutung interessiert ist, sollte sich die Filme so oft wie mu00f6glich anchauen, jedoch nicht dieses Buch zur Hand nehmen. Im Grou00dfen und ganzen stellt dieses Buch einen netten kleinen Einblick in die Filme Lynchs und deren Machart fu00fcr all die, die nicht daran interessiert sind selbige zu sehen oder sich zu sehr mit David Lynch zu beschu00e4ftigen.

Bei Interesse an David Lynch selbst, seinem Leben, seiner Vorstellung zu Filmen und seiner Arbeit an seinen Filmen kann ich