Fellowes Powershred P-25S Streifenschnitt-Aktenvernichter für Zuhause, 5 Blatt (P-1), gelegentliche Nutzung Fellowes GmbH 4701101

3 Kundenbewertungen
Verkauf
€19.33

+


Produktbeschreibung

  • Platz sparendes, kompaktes Design - perfekt für die gelegentliche Verwendung im privaten Bereich
  • Schneidleistung: 5 Blatt in 7mm Streifen (DIN P-1)
  • Auto-Start und Rücklauffunktion für hohe Benutzerfreundlichkeit
  • 11 Liter Abfallbehälter mit abnehmbarem Schneidaufsatz
  • Kann bis zu 3 Minuten am Stück betrieben werden

Herstellerbeschreibung: Kompakter Aktenvernichter für die gelegentliche Verwendung Zuhause. Schneidet ein Dokument in 7mm Streifen und bietet damit einen Basisschutz für vertrauliche Unterlagen (DIN Sicherheitsstufe P-1). Vernichtet bis zu 5 Blatt (70g/qm) gleichzeitig. Verfügt über einen 11 Liter Papierkorb, der durch Abnahme des Aufsatzes geleert werden kann. Der Aktenvernichter kann bis zu 3 Minuten am Stück verwendet werden, bevor eine Abkühlphase eintritt. Arbeitsbreite: 220mm. (Ende der Herstellerbeschreibung)


Kundenbewertungen(3)

Bewertung schreiben
Bota-Jo
15. Dezember 2015
Dieser Shredder springt nur an, wenn man typisches Bu00fcropapier in den Schlitz steckt, also z. B. Druckerpapier. Mit Zeitungspapier oder auch Hochglanzpapier (aus Zeitschriften, Katalogen usw.) hat er schon nicht mehr funktioniert. Und selbst wenn man Papier verwendet, das die u00fcbliche Breite, Dicke und Konsistenz von Bu00fcropapier besitzt, hat der Shredder u00f6fters Anlaufprobleme.

Dieser Artikel von Fellowes ist ausschlieu00dflich fu00fcr Papier geeignet. Er ist nicht fu00fcr anderes Material wie Pappe oder Folien konzipiert. Fu00fcr CDs oder DVDs sowieso nicht.

Die Lautstu00e4rke ist nach meiner Einschu00e4tzung nicht viel hu00f6her als bei anderen Aktenvernichtern auch. Dennoch kann ich dieses Teil nicht hundertprozentig empfehlen. Dazu arbeitet es zu unzuverlu00e4ssig.
S. Monster
16. Dezember 2015
Das Geru00e4t macht keinen schlechten Eindruck, ist mit 11 Litern extrem Kompakt und sauber Verarbeitet. Die vom Hersteller propagierte maximale Blattzahl von 5 ist aber eher nur ein Laborwert. 2-3 (je nach dicke der einzelnen Papiere) sind Realistisch, obwohl der Schredder auch schon bei 3 Blatt ein wenig in die Knie geht. Sollte man dann noch die 2-3 Blatt sehr schief einfu00fchren, kann es recht schnell in einem Papierstau enden. Auch beachtet werden muss das eine Verwendung die lu00e4nger als 1-2 min. dauert nicht wirklich zu Empfehlen ist. Zum Ende hin meldet sich der Motor mit immer lauter werdenden Geru00e4uschen die aber sofort wieder weg sind sobald man dem Streifenschneider gestattet ein wenig Luft zu holen.
Es ist halt ein echtes Gelegenheits-Schreddergeru00e4t fu00fcr die Vernichtung des einen oder anderen anfallenden Blattes wu00e4hrend man seine Ordner nach Ablage-Leichen und dergleichen durchforstet, respektive um sich Platzsparend der fast tu00e4glich anfallenden WerbeFluch-blu00e4tter-flut und dergleichen mehr zu entledigen.
Am besten ist es wenn man sich darauf beschru00e4nkt Zeitgleich immer nur 2-3 Blu00e4tter zu Schreddern. Da ist man immer auf Problemfreien Seite.

Und es sei gleich mal vom Dach gepfiffen: CDs/DVDs sind ein absolutes NO-GO!!!

Das Schnittgut resultiert in relativ du00fcnnen Streifen. Da es sich nicht um keinen Partikel-schnitt handelt, sollte man Papiere die sicherheitsrelevante Daten enthalten - wie zB. Konto und Kreditkartendaten - lieber anderweitig vernichten (oder nach dem Schreddern noch in Wasser einweichen). Beim Entleeren des Auffangbehu00e4lters kann man feststellen das manchmal noch etliche Streifen im Schneidwerk hu00e4ngen. Diese lassen sich in aller Regel zwar leicht entfernen, aber einige ku00f6nnen sich dennoch auch sehr resistent im Schneidwerk fest-hacken. Die lu00e4sst man aber am besten einfach drinnen und
Simon E.
12. Dezember 2015
Fellowes bietet sehr hochwertige, leise Shredder / Aktenvernichter fu00fcr mehrere 100u20ac an. Am Preis erkennt man schon, dass dieses keiner davon sein kann. Was man hier bekommt, hat mich jedoch trotzdem ein wenig verwundert. Einen (ungefu00e4hr) 30x30x16 cm grou00dfen Plastikeimer mit dem Schneidaufsatz und einer kurzen Anleitung. Der Aufsatz schneidet unter gerade in den Abendstunden schon als nervig zu bezeichnender Lautstu00e4rke (ungefu00e4hr der eines Staubsaugers) bis zu 5 Blatt gleichzeitig in simple, 7mm breite Streifen. Nicht mehr, und nicht weniger. Der Aufsatz hat kaum Sicherheitsmerkmale. Zwar kann man weder von oben noch von unten leicht in die Messer des Schneidaufsatzes greifen, aber ob er zB richtig auf dem Eimer aufliegt, erkennt er nicht. Auf andere Eimer (zB die standard-Eimer von Ikea) passt er nicht, mehr als 5 Blatt gleichzeitig quittiert er mit Arbeisverweigerung. Da man die Streifen relativ einfach wieder zusammenpuzzlen kann, wu00fcrde ich ehrlich gesagt lieber 5u20ac mehr investieren und unbedingt ein Geru00e4t mit Kreuzschnitt kaufen, zB so einen hieru00a0

Empfehlen Sie Produkte